Vierer & Janzen an Olympia

Der Schweizer Vierer ohne Steuermann.
Keystone/Urs Flüeler Der Schweizer Vierer ohne Steuermann.

Der Schweizer Vierer ohne Steuermann mit Kai Schätzle, Patrick Brunner, Tim Roth und Joel Schürch hat sich auf dem Luzerner Rotsee das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris gesichert. Das Quartett belegte hinter Italien den mindestens geforderten 2. Platz, fast zwei Sekunden vor den drittplatzierten Deutschen. Ebenfalls in Paris dabei ist Aurelia-Maxima Janzen. Die Bernerin belegte im Einer den 2. Platz.

Im Doppelzweier der Frauen verpassten Jeannine Gmelin und Nina Wettstein das Olympiaticket ebenso wie Eline Rol und Olivia Nacht mit dem Leichtgewichts-Doppelzweier.

Stump gewinnt erneut WM-Medaille

Nils Stump hat an der Judo-WM in Abu Dhabi erneut Edelmetall gewonnen. Der Weltmeister von Doha 2023 holte dieses Mal Bronze.

Der 27-jährige Zürcher verpasste in der Klasse bis 73 kg zunächst den Halbfinaleinzug gegen den Mongolen Anchsaya Lavjargal. In der Repechage setzte sich Stump aber wieder zweimal durch, im Kampf um Bronze gegen den 33-jährigen Deutschen Igor Wandtke. Gold holte sich der Weltranglisten-Erste Hidajat Hejdarow aus Aserbaidschan.

In der Weltrangliste wird Stump aktuell auf Platz 8 geführt.

Nils Stump
keystone/NOUSHAD THEKKAYIL Nils Stump

Kriens-Luzern erfolgreich

Kriens-Luzern freut sich über den Sieg in Spiel 1
keystone/PHILIPP SCHMIDLI Kriens-Luzern freut sich über den Sieg in Spiel 1

Kriens-Luzern ist mit einem Sieg in den Playoff-Final gestartet. Die Innerschweizer gewannen bei den favorisierten Kadetten Schaffhausen mit 32:30.

Kriens-Luzern lag zwischenzeitlich mit bis zu 6 Toren in Rückstand und ging erst in der 55. Minute erstmals in Führung (30:29). Es war die Phase, als die Gäste mit 4 Toren in Serie die Entscheidung herbeiführten. Aus dem Kollektiv von Kriens stach der Kroate Sipic mit 8 Treffern hervor. Für Schaffhausen überzeugte Maros mit 9 Toren.

Spiel 2 der Best-of-5-Serie findet am Donnerstag in Kriens statt.

Schneider siegt in Glarus

Domenic Schneider
keystone/Gian Ehrenzeller Domenic Schneider

Domenic Schneider hat das Glarner-Bündner Kantonalfest gewonnen. Der bald 30-jährige Schwinger aus dem Thurgau bodigte im Schlussgang den Nichtkranzer Niklas Lötscher mit dem ersten Zug. Der 145-kg-Mann des Schwingklubs Ottenberg triumphierte bei diesem Fest bereits zum dritten Mal nach 2015 und 2021.

Mario Schneider im Rang 1b sorgte für einen familieninternen Doppelsieg.

Die Top-Favoriten Werner Schlegel und Armon Orlik folgten beim Kranzfest in Glarus auf dem dritten Rang. Die beiden hatten zum Festauftakt im ersten Gang nach einem aktiven Duell gestellt.

Kora mit Topleistung in Basel

Salome Kora
Freshfocus/Marc Schumacher Salome Kora

Salomé Kora hat beim Pfingstmeeting in Basel eine Topleistung ab geliefert: In 11"12 egalisierte die St. Gallerin im 100-m-Final bei Rückenwind ihre persönliche Bestleistung.

Kora bestätigte die Limite für die EM in Rom (11"24). In der ewigen Schweizer Bestenliste liegt sie hinter Mujinga Kambundji (10"89) und Ajla Del Ponte (10"90) gemeinsam mit Natacha Kouni an dritter Stelle.

Del Ponte war in Basel ebenfalls am Start. Im Vorlauf lief die Tessinerin 11"36, doch im Final nahm die 27-Jährige nach 60 m bereits das Tempo raus.

Drei Boote mit Olympia-Chance

Hoffen auf Paris
Keystone/Urs Flüeler Hoffen auf Paris

Drei weitere Schweizer Boote wahrten sich die Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Paris. Sie stiessen bei der Qualifikations-Regatta auf dem Rotsee in den Final vor. 

Die Zürcherinnen Nina Wettstein und Jeannine Gmelin im Doppelzweier belegten im Hoffnungslauf Platz 2 und nehmen damit am Final teil, in dem am Dienstag die letzten zwei Startplätze für den Saisonhöhepunkt vergeben werden.

Auch Olivia Nacht und Eline Rol (Leichtgewichts-Doppelzweier) sowie Aurelia-Maxima Janzen (Einer) glückte die Final-Quali.

Out für Titelverteidiger

Nikola Jokic
Keystone/EPA Nikola Jokic

Die Denver Nuggets können ihren Titel in der NBA nicht verteidigen. Die Mannschaft aus Colorado verlor das siebte Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die Minnesota Timberwolves zuhause 90:98.

Für die Nuggets endete damit die Best-of-7-Serie, wie sie begonnen hatte. Der Vorjahresmeister musste sich bereits in den ersten zwei Partien gegen die Timberwolves im heimischen Stadion geschlagen geben.

Im Osten entschieden die Indiana Pacers das siebte Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die New York Knicks auswärts  130:109 für sich.

Schauffele gewinnt erstmals Major

Xander Schauffele
Keystone EPA Xander Schauffele

Der Olympiasieger ist jetzt auch Major-Sieger. Der Amerikaner Xander Schauffele gewann die US PGA Championship. Er schafft die Premiere mit einem Rekord.

Der 30-Jährige sicherte sich den Sieg mit einem Birdie am letzten Loch, womit er sich mit einem Schlag Vorsprung vor seinem Landsmann Bryson DeChambeau alleine an die Spitze der Rangliste hievte.

Schauffele spielte zum Abschluss eine 65er-Runde und beendete das Turnier mit 263 Schlägen, 21 unter Par, was dem niedrigsten Skore in der Geschichte der Grand-Slam-Turniere entspricht.