Mowinckel hört Ende Saison auf

Ragnhild Mowinckel
keystone Ragnhild Mowinckel

Ragnhild Mowinckel tritt per Ende Saison vom Skisport zurück. Dies verkündete die 31-Jährige am Montag in einer Video-Botschaft.

Insgesamt vier Weltcupsiege konnte die Norwegerin in ihrer Karriere feiern. Zuletzt reüssierte sie vor einem Monat in der zweiten Abfahrt in Cortina d'Ampezzo/ITA.

Mowinckel gewann zudem zwei Silber-  medaillen bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang/KOR (Riesenslalom und Abfahrt). Daneben holte sie zweimal WM-Bronze (2019 in der Alpinen Kombination, 2023 im Riesenslalom).

Schmid mit Comeback

Timo Meier
Imago/USA Today Timo Meier

Akira Schmid ist erstmals seit dem   21. Dezember 2023 wieder in der NHL eingesetzt worden. Der Berner Torhüter konnte indes die 1:4-Heimniederlage der New Jersey Devils gegen Tampa Bay nicht verhindern. Schmid kam auf eine Fangquote von 88,5 Prozent. Seine drei Schweizer Teamkollegen - Nico Hischier, Timo Meier und Jonas Siegenthaler - blieben ohne Skorerpunkt.

Die Nashville Predators feierten auswärts in Anaheim einen 4:2-Sieg. Damit gewannen die "Preds" auch das 5. Spiel ihres Roadtrips. Captain Roman Josi steuerte mit einem satten Schuss von der blauen Linie das 1:0 bei.

Feller siegt auch in Kalifornien

Manuel Feller
SRF Manuel Feller

Manuel Feller hat den Slalom in Palisades Tahoe/USA gewonnen. Der Österreicher verwies in Kalifornien Clement  Noel/FRA und den Halbzeitführenden Linus Strasser/GER auf die weiteren Plätze. Für Feller, der vor dem Gewinn der kleinen Kristallkugel steht, war es der 4. Slalomsieg in dieser Saison.

Bester Schweizer war Loic Meillard auf Rang 9. Der Walliser machte im 2. Durchgang 8 Plätze gut. Luca Aerni  (17.), Tanguy Nef (20.) und der angeschlagene Ramon Zenhäusern (21.) fuhren ebenfalls in die Punkte.

Halbfinals in der SL bekannt

In der Swiss League stehen sämtliche Halbfinalisten nach der 6. Runde bereits fest. Am Sonntag zogen Visp    (5:4 n.V. zuhause gegen Basel), Olten (3:0 auswärts gegen Thurgau) und die GCK Lions (2:1 in Sierre) in die Runde der letzten 4 ein. La Chaux-de-Fonds hatte den Halbfinal-Einzug gegen Winterthur am Freitag perfekt gemacht.

Qualisieger Chx-Fds trifft ab dem 1. März auf Visp, das sich als 7. überraschend gegen Basel durchgesetzt hat. Die Walliser hatten sich erst in der letzten Runde für die Playoffs qualifiziert. Olten (3.) kämpft gegen die GCK Lions (4.) um den Finaleinzug.

BVB unterliegt Hoffenheim

Imago Images

Borussia Dortmund hat in der 23. Runde der Bundesliga die 4. Niederlage kassiert. Der BVB unterlag zuhause Hoffenheim mit 2:3. Dortmund lag schon nach 2 Minuten in Rückstand, drehte die Partie aber vor der Pause innert 4 Minuten. Nach dem Seitenwechsel sorgte Beier mit einem Doppelpack innert 3 Minuten für den Sieg der Gäste.

Eintracht Frankfurt ist im Heimspiel gegen Wolfsburg in der Nachspielzeit zu einem Punktgewinn gekommen. Marmoush erzielte in der 92. Minute das 2:2. Die Hessen belegen weiterhin Rang 6, sind wettbewerbsübergreifend aber seit 6 Partien ohne Sieg.

Biel entlässt Matikainen

Petri Matikainen
Freshfocus Petri Matikainen

Der EHC Biel hat sich per sofort von seinem Trainer Petri Matikainen getrennt. Es übernehmen Sportchef Martin Steinegger und der Schwede Anders Olsson die Verantwortung der 1. Mannschaft bis zum Ende der laufenden Saison.

"Leider lassen die Resultate, insbesondere die Art und Weise der letzten Spiele, wenig Zuversicht, dass wir ohne Veränderungen im Trainerstab das Minimalziel, die Qualifikation für die Play-In-Runde, erreichen können", sagte Co-Präsidentin Stephanie Merillat.   Matikainen hatte das Amt erst im letzten Sommer von Antti Törmänen übernommen.

Schweiz schlägt Irland

Die Schweizer Nationalmannschaft hat auch das zweite Spiel in der Vorqualifikation für die WM 2027 gewonnen.   Gegen Irland setzte sich das Team von Trainer Ilias Papatheodorou auswärts in Dublin ohne Mühe mit 86:63 durch.   Bester Werfer war Noé Anabir mit 15 Punkten.

Die Schweiz ist in ihrer Vierergruppe favorisiert. Zum Start hatte es gegen Aserbaidschan am Donnerstag ebenfalls einen deutlichen Sieg gegeben. Die Vorqualifikation zieht sich über ein Jahr hin. Weiter geht es erst im November mit der Heimpartie gegen den dritten Gruppengegner Kosovo.

Kein Sieger in Lausanne

Kein Sieger in Lausanne
Keystone Kein Sieger in Lausanne

Die Partie zwischen Lausanne-Sport und Winterthur in der 25. Runde der Super League hat ohne Sieger geendet. Die beiden Teams trennten sich im Stade de la Tuiliere 1:1.

Fofana brachte die Gäste bereits in der 8. Minute in Führung, Labeau konnte für das Heimteam noch vor der Pause ausgleichen (33. Minute). 

Winterthur blieb somit im 4. Spiel in Folge ungeschlagen. Die Eulachstädter belegen weiterhin Rang 7. Der Rückstand zu Luzern auf dem 6. Platz beträgt neu 3 Punkte. Lausanne-Sport liegt weiterhin auf dem vorletzten Rang.